Mütter first!

Mütter sind die Stütze der Gesellschaft.

Mütter leiden still, darum werden ihre Sorgen und Nöte allzuoft nicht wahrgenommen.

Wenn Familie “funktioniert”, ist alles easy.

Wenn jedoch der Mann/Vater/Freund, sich aus dem Staub macht und Mutter mit Kind “sitzen lässt”,
ist das oft der Anfang vom Ende eines erfreulichen Lebens.

Damit machen die Coolen Demokraten Schluss!

Generell wird das jetzige Steuersystem neu aufgestellt!

So ist gewährleistet, das die alleinerziehende Mutter, mit dieser
Sofortmaßnahme um die 400.- € monatlich mehr zur Verfügung hat.

Die meisten Bürger verstehen nicht, dass Kindergeld ins Ausland gezahlt wird, denn das Kindergeld soll in den Wirtschaftskreislauf des Landes einfließen, wo es vom BürgerGeld gewährt wird, das ist logisch und gut.

Ein nicht abwertend gemeintes Beispiel:
Ein Rumäne arbeitet in Deutschland und seine Frau wohnt mit 3 Kindern in Rumänien.
Ein mittleres Einkommen in Rumänien  liegt bei ca. 600.- € (umgerechnet).
Beim jetzigen Kindergeld-System, bekommt die in Rumänien lebende Frau,
allein 618.- € Kindergeld aus Deutschland, also mehr als ein Rumäne, der den ganzen Tag hart arbeitet.

Vergleiche hinken bekanntlich, aber bei einer gerechten Gesamtbetrachtungsweise,
müsste die in Deutschland lebende Mutter mit 3 Kindern
ca. 4.000.- € bis 6.000.- € Kindergeld bekommen!

Allein an diesen Zahlen, die man durchaus vergleichen kann, kann abgeleitet werden,
dass das System krank ist.

Einfach BürgerGeld raushauen ohne Sinn und ohne Verstand.

Dass hier -europaweit- ein massenhafter Missbrauch/Betrug stattfindet, ist dokumentiert.

So können -ohne Probleme- Kinder mehrfach, mit getauschten Identitäten angemeldet werden und einfache Bescheinigungen vom Dorfschulzen reichen aus, um für ein weiteres Kind, Kindergeld zu beziehen.
Dass 25 jährige Models bereits 6 Kinder haben, soll häufiger vorkommen.....

Darum sagen die Coolen Demokraten:

Kindergeld nur für in Deutschland lebende Kinder!

Bürger first!

 

 

Testlauf